DILETTANT vs. ISMUS [September - Oktober 2018]

Vom 21.09.18 bis 21.10.18 beteiligt sich die forschungsgruppe kunst im Rahmen von KUNST HEUTE an der Gemeinschaftsausstellung "UNDISZIPLINIERT" im Schweriner Schleswig-Holstein-Haus.












Dualismus, Realismus, Nationalismus, Anglizismus.... Mit unserer Arbeit „DER DILETTANT“ möchten wir uns über die Schwere und Ernsthaftigkeit der unzähligen „ismen“ -Welten hinwegsetzten. Frei von Dogmen, eingefahrenen White Cube Konzepten und andersartigen Abgrenzungen. Bei uns im Norden heißt es: "Nicht Schnacken, Anpacken!" Und genau das treibt auch unseren Dilettanten an, loslegen und einfach mal machen. Egal ob nun gleich der Klassifizierungswahn um die Ecke lauert oder der akademische Kunstbetrieb extra formale Hürden für die Dilettantenabwehr im Ausstellungsbusiness eingebaut hat. Der Dilettantismus kann mit seinem Blick von außen den Horizont des eingefahrenen Kunstestablishment erweitern. Er kann unkonventionell und öffnend sein. So, wie jeder „ismus“ Menschengemacht ist und eine ganz bestimmte Realität abbildet, dilettiert unser Protagonist in seiner Weltanschauung. Er widmet sich mit Hingabe und Ernsthaftigkeit seiner Aufgabe, ist ganz im Hier und Jetzt und hat dabei seine eigene Interpretation eines „iss Mus“ gefunden.